Zwei Jahre DBIS (Datenbanken-Infosystem) und wie man E-Books findet, die noch nicht im Bibliothekskatalog NEBIS angezeigt werden

Seit zwei Jahren ist DBIS in unsere Website integriert. Das ist mehr oder minder eine spezifische Übersicht der Rechtsdatenbanken inklusive weiterer interdisziplinärer Datenbanken. Im Moment werden 88 lizenzierte oder frei zugängliche Datenbanken angezeigt.

Vor den Link zu der Datenbank ist eine Detailansicht vorgeschaltet, wie hier im ziemlich neuen Angebot von „NomosOnline“ in Beck online. Die Ansicht enthält eine präzise Beschreibung, Hinweise zur Benutzung, sowie den „richtigen“, also nicht das, was man in Google findet, Link für die campusweite Konsultation der Datenbank.

Diese Platform ist auch ein wichtiges Instrument um den Fundus der von der Universität Zürich lizenzierten Verlagsdatenbanken voll auszuschöpfen.

E-Books benutzen bevor sie im NEBIS-Bibliothekskatalog nachgewiesen werden

E-Books tauchen manchmal mit zeitlichem Rückstand im Bibliothekskatalog NEBIS auf, das hat mit Verzögerungen bei der Einspielung der sogenannten Metadaten zu tun. Titel können zu diesem Zeitpunkt in den Verlagsdatenbanken schon länger zugänglich sein. Der Titel erscheint bereits im Vorjahr online, wird aber erst jetzt im Bibliothekskatalog NEBIS angezeigt. Damit die Aktualität der Recherche gewährleistet ist, empfehlen wir Ihnen unabhängig vom Bibliothekskatalog NEBIS eine Recherche in den Verlagsdatenbanken in DBIS.

Fall Nomos-E-Book 2016:

Im Recherche-Portal (Bibliothekskatalog NEBIS) keine Resultate

während man jedoch über DBIS -> Nomos-eLibrary zum Volltext kommt:

Statt der nur 10 angezeigten Online-Titel fürs Jahr 2016 im Bibliothekskatalog NEBIS kommt man so zu einem Schatz von über 400 Titeln.

Wir empfehlen das gleiche aktualitätsgerichtete Vorgehen auch bei anderen Verlagsdatenbanken.

Dieser Artikel wird sporadisch auf die Aktualität  der Links geprüft. Zuletzt geprüft: 16.02.2018

Ein Gedanke zu „Zwei Jahre DBIS (Datenbanken-Infosystem) und wie man E-Books findet, die noch nicht im Bibliothekskatalog NEBIS angezeigt werden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.