Über Fundsachen und deren Verkauf

Am Empfang der Bibliothek werden regelmässig von überall her Fundgegenstände abgeliefert. Mehr als die Hälfte davon werden von uns, weil nicht abgeholt, in das Fundbüro im Hauptgebäude zur Aufbewahrung gebracht. Einmal pro Jahr, in der 3. Woche des Frühlingssemesters, werden alle nicht abgeholten Fundgegenstände vom Veranstaltungsdienst der Universität Zürich für wenige Franken verkauft.

Der nächste Verkauf:

Mittwoch den 9. März 2016, von 9  bis 15 Uhr, im Raum E-KOL-019

Im E-KOL-019 befindet sich die Garderobe und ein Schalter, der täglich während dem Semester von 13 bis 14 Uhr geöffnet ist. Der Leiter des Fundbüros, Herr Milivoje Savic, weiss zu erzählen, dass die Fundsachen aus dem Rechtswissenschaftlichen Institut einen nicht unbedeutsamen Teil des Gesamten ausmachen.

Um auf diesen Verkauf aufmerksam zu machen, sind im Moment in der Vitrine im Bibliotheksfoyer Fundgegenstände der letzten paar Monate ausgestellt. Vielleicht finden sie noch rechtzeitig den Weg zu ihren rechtmässigen Besitzerinnen und Besitzer zurück?

 

vitrine_fundsachen