Revision und Reinigung

Im Sommer, wenn es in der Bibliothek am heissesten wird, wenn die meisten Menschen aus diesem Grund an einem schönen Strand, vor einem traumhaften Alpenpanorama auf 2000 Meter über Meer oder in der kühlsten Ecke der eigenen Wohnung ein wohlverdientes Bier, Eistee oder Glace geniessen, kommen die eifrigen Bibliothekare und die fleissigen Reinigungskräfte wie die Heinzelmännchen aus ihren Verstecken um wieder für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen. Dabei schwitzen und schuften sie zwei Wochen lang in dieser Lernhalle, deren Klima im Sommer höchstens zum Stillsitzen geeignet ist, allenfalls noch zum Herumgehen in gemächlichem Tempo. Es muss aber schnell gehen, deshalb wird keine Rücksicht genommen, denn nach zwei Wochen müssen alle Bücher geprüft worden sein, vom Staub befreit am richtigen Ort stehen, sowie alle Böden, Pulte, Regale, Lampen, Fenster, Türen, Lifte, Wände, Stühle und alles andere schön geputzt sein.

Die Heinzelmännchen tun dies gerne, solange man ihnen nicht zuschaut bei ihrer Arbeit, denn sonst verschwinden sie, wie in Köln bereits geschehen, für immer. Und jetzt kennen sie alle den Grund, weshalb die Bibliothek vom 12. bis und mit 26. Juli 2015 geschlossen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.