Ungeliebte Platzreservierung

Nachdem wir wiederholt von Benutzern darauf hingewiesen wurden, dass teilweise Plätze in der Bibliothek über Stunden reserviert bleiben, obwohl diese überhaupt nicht genutzt werden, haben wir uns entschieden, dagegen vorzugehen. In Rücksprache mit der Rechtsabteilung hat die Bibliotheksleitung eine Machbarkeitsstudie für Gegenmassnahmen in Auftrag gegeben.

Das favorisierte Projekt, einfach gesagt eine Art Fussfessel für Studierende, könnte mit relativ geringem Aufwand in der Bibliothek eingerichtet werden. Dabei würde bei den Studierenden beim Betreten der Bibliothek ein plombierter Sender befestigt, der das Verlassen des Platzes zuverlässig an einen über WLAN verbundenen Server melden kann.

Wenn ein Platz länger nicht mehr besucht wird, werden die Mitarbeitenden der Bibliothek durch einen Alarm informiert und können an den betreffenden Plätzen stichprobenweise überprüfen, ob diese unrechtmässig belegt sind.

In einigen Versuchen wird die RWI-Bibliothek in der Woche nach Ostern das System ausprobieren und benötigt dazu freiwillige Studierende. Bitte melden Sie sich bis spätestens 3. 4.2013 via Kommentarfunktion.

Ein Gedanke zu „Ungeliebte Platzreservierung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.